ROD 75 



Rodenstein Records   ROD 75

Electrolyte
Virtual Game


Yuriy Sych\tkeys, synth bass
Alberto Menendez\tsaxophone
Bastian Ruppert\tguitar
Martin Standke\tdrums
 
Save the door
 
Reality
 
Closed door
 
Interlude I
 
Mr. Brain
 
Virtual game
 
Waiting words
 
Interlude II
 
Restless legs
 
Substitute player

Download



bestellen (€ 15,00/CD)

Mit dem Motto „leiten wie der Teufel“ verbinden sie die Improvisationselemente des Jazz mit Songstrukturen aus der Popmusik und dafür wurden sie bereits mit dem Jazzpreis der Stadt Frankfurt geehrt. Bei electrolyte, von der Grundlage her ein klassisches Orgeltrio und in der Besetzung bewusst ohne Bassisten angelegt, bilden Funkgrooves und Elektrobeats die Grundlage der Kompositionen. Die Orgel wurde durch ein Keyboard ersetzt, das Trio wurde mit Saxophonist Alberto Menendez erweitert, der schon eine sehr schöne CD auf Rodenstein Records veröffentlicht hat (ROD 41). Manchmal vertrackt, manchmal auch geradlinig und tanzbar – immer steht die Interaktion der einzelnen Musiker im Vordergrund.
mehr über das Album
mehr über die Musiker





mehr über das Album
Die Band wurde vor fast 10 Jahren gegründet durch die beiden umtriebigen Musiker Yuriy Sych (Piano) und Martin Standke (drums), die zudem mit dem „Contrast Trio“ 2016 auch den hessischen Jazzpreis verliehen bekamen.


mehr über die Musiker
Gemeinsam mit Tim Roth, Yuriy Sych und dem Saxophonisten Benjamin Steil gründete er 2006 das Contrast Quartet, mit dem er 2009 sein Debütalbum vorlegte. Aus diesem entwickelte sich das Contrast Trio, dem Standke bis 2018 angehörte.< Auch ist er Mitglied des Trios und des Quintetts von Natalya Karmazin und gehört zu Ragawerk. 2010 spielte er mit Stephan Schmolck auf dem Deutschen Jazzfestival; auch ist er auf einigen Produktionen des hr-Jazzensembles zu hören. Standke, der in Frankfurt am Main lebt, war auch am dortigen Schauspielhaus als Theatermusiker aktiv. Mit dem Contrast Trio wurde er 2016 mit dem Hessischen Jazzpreis ausgezeichnet und für die Band Elektrolyte erhielt er ein Arbeitsstipendium der Stadt Frankfurt.
Sych begann mit sechs Jahren eine klassische Klavierausbildung; er schloss sein Studium der klassischen Musik in Iwano-Frankiwsk bereits mit 18 Jahren mit Auszeichnung ab. 2003 zog er nach Frankfurt, um an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sein Klavierstudium bei Irina Edelstein fortzusetzen. Er studierte Jazz und Popularmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Joerg Reiter. Im Duo spielte er mit Nils Wogram, mit der Sängerin Maren Kips<2> sowie auf dem Deutschen Jazzfestival 2008 mit Christof Lauer; weiter gehörte er zur Band von Peter Klohmann und ist auf mehreren von dessen Alben zu hören. Auch trat er mit Corinna Danzer auf. Sych, der in Frankfurt am Main lebt, war auch am dortigen Schauspielhaus als Theatermusiker tätig.

Alberto Menendez, bis 2000 in der Band des Latin-Jazz Pianisten und 5-fachen Grammy- Preisträgers Eddie Palmieri, ist ein über Deutschland hinaus bekannter Saxophonist, der auch schon mit den Weather Girls oder Billy Ocean tourte und Dozent an der Musikhochschule Mannheim.
Bastian Ruppert ist der ehemalige Tourgitarrist von Lena Meyer-Landrut, aber auch bekannt im Jazzbereich. Von 2009 bis 2015 war er Lehrbeauftragter für Jazzgitarre an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig und lebt in Köln.

english 
Kontakt/Impressum